Neues Design [2]: Die Entwicklung eines komplett neuen Konzepts

frage

Wie ich bereits im ersten Eintrag dieser kleinen Reihe hier schrieb, war ich mit meinem „alten neuen“ Design, welches ich mir von ein paar Monaten erst zusammengebastelt hatte, nicht mehr wirklich zufrieden. Ebenfalls schrieb ich, dass ich nun mit dem neuen Design den Fokus eher auf meine Tätigkeit als Hobby-Scanlator legen wollte.

Eigentlich wollte ich dieses Thema in gerade einmal zwei Einträgen zusammenfassen, jedoch ist mir beim Schreiben dieses Eintrags hier klar geworden, dass ich doch ein bisschen mehr Platz brauchen werde. Dementsprechend ist dies hier nicht der letzte Eintrag der Reihe, sondern der Mittlere.

Hierbei wird sich nun mit der konkreten Ideenfindung für das neue Design beschäftigt und den Entwicklungsprozess hin zur eigentlichen Umsetzung dokumentiert.

Grundsätzlich habe ich anfangs noch die gleichen Prinzipien verfolgt, die ich bisher immer bei Grafiken, die ich für mich selber erstellt habe, etabliert hatte. Da mein Nickname Hawkwing lautet, habe ich bisher immer versucht, gerade den wing-Aspekt in der Designsprache hervorzuheben. Aus diesem Grunde habe ich bisher immer bei meinen Logos mit einem mehr oder weniger stilisiertem Flügel als Hauptelement gearbeitet. Nahm ich anfangs (~2011 rum) noch Stockimages, habe ich später angefangen diese Elemente selber zu zeichnen. Ein kleiner Überblick über meine Logos der vergangenen Jahre hilft dabei, diesen Punkt zu untermauern:

logos

Dieser groben Richtung folgend wollte ich auch bei meinem neuesten Design mit einem neuen Flügel-Logo beginnen. Ich hatte im Laufe der Jahre den Eindruck gewonnen, dass der Flügel so etwas wie ein Markenzeichen für mich geworden ist. Also begann ich wie immer damit, mir ein bisschen Inspiration zu suchen, und habe demnach ein bisschen in der Weltgeschichte herumgeschaut, was es denn für verschiedene Flügel-Stile gibt. Anders als bei meinem letzten Redesign wollte ich diesmal eigentlich wieder einen etwas weniger stilisierten Flügel nehmen, einfach damit man ihn wieder eher als Flügel erkennt. Um ein bisschen Wind in die Sache zu bringen, habe ich mal ein paar andere Suchbegriffe als sonst durchprobiert. Mich hat es irgendwie interessiert, was andere Kulturkreise mit einem Falken als Logo anfangen. Dementsprechend habe ich mir das japanische Wort für Hawk/Falke rausgesucht und geschaut, was dort so für Ergebnisse (鷹 logo) bei rumkommen.

Interessanterweise haben sich die Ergebnisse wirklich stark von den „normalen“ Ergebnissen unterschieden, die ich bei derartigen Suchen sonst immer bekommen habe. Dort waren echt ein paar verdammt gute Logos und Ideen dabei (wie zum Beispiel diese Übersicht hier). Das Problem dabei war nur: Egal wie gut sie aussahen, es war nichts, was ich selber erstellt hatte. Erst wollte ich ich mich einfach nur davon inspirieren lassen und etwas in einem zumindest ähnlichen Stil selber zeichnen, aber dann ist mir plötzlich ein anderer Gedanken gekommen.

Da ich zu dieser Zeit den meisten Aufwand in meine Scanlations gesteckt habe (und dies immer noch tue), dachte ich mir, dass es doch nicht schaden könnte, den Fokus dieses Mal vielleicht doch eher auf dieses Thema zu legen. Bisher habe ich als Quasi-Logo meiner Scanlation-„Gruppe“ immer nur eines der beiden angepassten Logos verwendet, die ich bereits im letzten Eintrag angesprochen habe. Ein allgemeines Logo hat mir jedoch bisher immer gefehlt. Ich habe es jedoch wirklich gerne, solche Dinge unter einem Haus zu vereinen. Demnach wollte ich nun ein Logo/Design entwickeln, welches zu besagtem Thema (Anime/Manga) passt.

Meine erste Idee dahingehend war dann, mit dem japanischen Schriftzeichen für Falke bzw. der entsprechenden Raubvogel-Gattung (鷹) zu arbeiten. Einerseits hat es den Bezug zu meinem Nickname (wenn auch dieses Mal mehr auf Hawk und weniger auf wing) und andererseits würde es natürlich eine Brücke zum Scanlation-Thema schlagen. Sowohl inhaltlich als auch vom Visuellen her. Erst habe ich mit dem Gedanken gespielt es nur als sekundäres Bildelement zu benutzen, welches den eigentlichen Schriftzug bzw. das eigentliche Logo nur unterstützt. Einer der Gründe dafür war, dass das Kanji-Zeichen zu komplex war, um wirklich als primäres Bildelement zu dienen.

Dann fiel mir jedoch ein, dass es im Japanischen ja auch noch andere Schriftsysteme neben dem Kanji gibt. Als ich mich dann im Wiktionary genauer nach den anderen Systemen erkundigte, bin ich über diesen Absatz gestolpert:

katakana

Gerade als ich das katakana (タカ) sah, wurde mir klar, dass ich dort genau das gefunden habe, was ich (unbewusst) die ganze Zeit schon gesucht hatte. Was es genau damit auf sich hat und wie ich das katakana im Folgenden konkret in das neue Design eingebunden habe, erfahrt ihr im dritten und (dieses Mal wirklich) letzten Teil dieser Reihe:

>> Neues Design [3]: Die praktische Anwendung

Advertisements

3 Gedanken zu „Neues Design [2]: Die Entwicklung eines komplett neuen Konzepts

  1. Pingback: Neues Design [3]: Die praktische Anwendung | Hawkwing

  2. Pingback: Die Entwicklung eines neuen Designs [1] | Hawkwing

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s