Youjo Senki komplett auf Eis gelegt

Wohl oder übel ist nun einer der Momente gekommen, den höchstwahrscheinlich niemand aus meinem Metier – sei es nun Fansubbing oder eben Scanlations – so wirklich leiden kann. Und zwar seiner Community mitteilen zu müssen, dass eines der Projekte bis auf Weiteres komplett auf Eis gelegt wird.

Konkret geht es hierbei leider um Youjo Senki. Es tut mir wirklich Leid für alle Fans des Franchises, die auf weitere Kapitel gewartet haben, aber mehrere Gründe haben zu meiner Entscheidung geführt, das Projekt erst einmal zu beenden. Diese Gründe würde ich nun gerne im folgenden Artikel versuchen zu erläutern:

Ich haben ja bereits schon vor ein paar Monaten geschrieben, dass ich meine Youjo Senki-Scanlation aufgrund der Anime-Umsetzung für eine gewisse Zeit pausiert habe. Natürlich hatte ich vor, nach dem Anime die Arbeiten daran wieder aufzunehmen, aber leider hat es in der Zwischenzeit ein paar Entwicklungen gegeben, durch die sich das momentan eher schwierig gestalten würde. Diese fasse ich am Besten mal eben schnell zusammen:

Zunächst einmal war der Aufwand einer der entscheidenden Faktoren. Wie ihr vermutlich mittlerweile wisst, arbeite ich an all meinen Projekten komplett alleine und bin demnach auch selber zu 100% dafür verantwortlich, dass die Kapitel innerhalb eines akzeptablen Zeitrahmens veröffentlicht werden. Schließlich möchte ich Euch da draußen ja auch nicht Monate auf ein neues Kapitel warten lassen. Wie sich jedoch herausstellte, war Youjo Senki ein wesentlich, wesentlich aufwändigeres Projekt als bspw. Bloom Into You oder Gakkou Gurashi. Dies hatte einerseits mit der schieren Länge der Kapitel (50 – 70 Seiten), der Fülle an Dia- und Monologen und all den relevanten historischen Informationen/Anspielungen zu tun, die nebenbei noch über den Manga transportiert werden möchten.

Das Ergebnis davon war, dass ich viel mehr Arbeit in Youjo Senki stecken musste als in meine anderen Projekte. An sich wäre das kein Problem (schließlich mag ich den Manga und die Arbeit an Selbigem extrem gerne), wenn ich meine anderen Projekte nicht hätte. Aber da ich bei Beiden wesentlich weiter fortgeschritten bin und gerade Bloom Into You als mein Hauptprojekt nicht vernachlässigen wollte, stand ein Droppen dieser Projekte vollkommen außer Frage.

Ein weiteres Problem war dann noch, dass ich insgesamt drei Projekte hatte, bei denen ich einen Fortschritt aufholen musste. Nur, um das ein bisschen in Perspektive zu rücken: Alle drei Mangas werden immer noch monatlich released, weswegen ich quasi keinerlei Puffer hatte, besondere Aufmerksamkeit auf ein einziges Projekt zu legen. Interessanterweise war das bei Youjo Senki anfangs nicht der Fall, da es zu dem Zeitpunkt, an dem ich das erste Kapitel veröffentlicht habe, erst zwei aus dem Japanischen übersetzte Kapitel gab.  Tatsächlich war dies einer der Gründe, aus denen ich überhaupt erst mit einem dritten Projekt angefangen habe:

Es gab zum Beginn der Arbeiten nur zwei Kapitel, und die englischen Scanlation-Gruppe legte ein sehr… ich sage mal gemütliches Tempo an den Tag. Dies hätte bedeutet, dass ich mich auf meine beiden anderen Projekte hätte konzentrieren können und dann alle paar Monate mal eben ein neues Kapitel von Youjo Senki rausgehauen hätte. Durch den Anime ist das Interesse an dem Franchise jedoch so sehr gewachsen, dass sich eine andere englische Gruppe gefunden hat, welche innerhalb weniger Wochen 18 Kapitel des Mangas in eher rudimentärer Qualität übersetzt hat. Plötzlich sah ich mich dadurch mit der gleichen Situation konfrontiert, die ich auch schon bei den anderen beiden Projekte hatte und ich die eigentlich mit Youjo Senki komplett vermeiden wollte: Einen riesigen Vorsprung aufholen zu müssen.

Leider reichen weder meine Ressourcen und meine Freizeit nicht einmal ansatzweise dafür aus, weswegen ich früher oder später in den sauren Apfel beißen und Prioritäten setzen musste. Und genau daraus resultierte schlussendlich die bittere Entscheidung, Youjo Senki erst einmal komplett auf Eis zu legen.

Ja, ihr habt richtig gelesen: Erst einmal. Natürlich soll das hier nicht bedeuten, dass ich komplett mit Youjo Senki abgeschlossen habe. Dafür mag ich den Manga und das Franchise viel zu sehr. Demnach versteht es sich von selbst, dass ich irgendwann mit dem Manga weitermachen werde. Anders als vorher möchte ich mir hierbei aber dieses Mal keinen zeitlichen Rahmen für eine Wiederkehr auferlegen.

Youjo Senki wird wiederkommen. Wann, steht in den Sternen. Vermutlich erst dann, wenn ich bei Bloom Into You auf dem aktuellsten Stand angekommen bin und dort nicht mehr aufholen muss. Wie lange ich dafür brauchen werde? Leider kann ich das bei bestem Willen noch nicht einmal ansatzweise einschätzen.  Aber es wird wiederkommen. Irgendwann.

 

Advertisements

Ein Gedanke zu „Youjo Senki komplett auf Eis gelegt

  1. Pingback: Neues Projekt: Astral Buddy | Hawkwing

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s